Kurzgeschichte zum Thema “gut und böse”

Kurzgeschichte zum Thema “gut und böse”

Der große Streit


Ein Mädchen namens Laura saß alleine auf dem Schulhof. Nun kam eine Gruppe von Jungs und Mädchen und beleidigte sie, weil sie alleine saß. Als ein paar von Lauras Mitschülern dies bemerkten, eilten diese herbei und sagten:, „Schluss jetzt! Lasst Laura in Ruhe!´´

 

Die Schüler, welche Laura ärgerten, fragten sie ganz überrascht: „Warum beschützt ihr jetzt Laura, wir waren doch mal gute Freunde!´´ Daraufhin sagten Lauras Mitschüler: „Ja richtig, waren wir mal!“

„Boah ihr seid so nervig! Und hier diese Laura hat noch nicht mal Freunde, sonst würde sie ja nicht hier alleine auf dem Schulhof sitzen!“, sagte der Anführer Paul.

 

Langsam aber sicher wurden Lauras Mitschüler richtig sauer. Die Gruppe sagte immer mehr schlechte Sachen über Laura und mittlerweile auch über ihre Mitschüler. Nun war einer der Mitschüler namens Jan so aufgebracht, dass er zu der Gruppe sagte: „Ihr seid so doof, hört doch mal auf, alle Leute zu mobben und zu beleidigen! Habt ihr etwa Spaß daran, andere Leute leiden zu sehen?“

 

Nun wurde die Gruppe schwach und der Anführer Paul sagte: „Wir machen das alles, weil uns das auch angetan wurde und wir auch mal den Leuten, die uns das angetan haben, zeigen wollten, wie sich das anfühlt. Doch dann waren wir wie in einer anderen Welt dadurch und konnten nicht mehr aufhören. Aber jetzt nach unserem Gespräch werden wir es versuchen.“ Dann meinte Jan: „Ihr versucht es nicht nur, sondern ihr schafft das!“

 

 

Dann sagte die ganze Gruppe zu Laura: „Freunde?“ und alle riefen: „Jaaa!“

 

Jetzt sind alle mit Laura und den anderen befreundet. Sie sitzen nun jede Pause zusammen, essen was und unterhalten sich dabei. Paul und die anderen entschuldigten sich noch 10.000-mal. Zum Glück gibt es jetzt nicht mehr die fiese Gruppe, weil die gehört ja jetzt zu den Guten :).

 

 

Paula Lemmens (6. Klasse)

Thomas Koch

Related Posts

Weshalb ganz normale Menschen Böses tun

Weshalb ganz normale Menschen Böses tun

Illusion der Freiheit

Illusion der Freiheit

Sigmund Freud – Gedichte

Sigmund Freud – Gedichte

Woyzeck – Kurzfilm

Woyzeck – Kurzfilm

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.